Zwei neue Atemschutzträger

Zwei Kameraden unserer Feuerwehr haben den Atemschutzkurs belegt. Um im Einsatz vor Atemgiften geschützt zu sein und eine “sichere” Brandbekämpfung, Menschenrettung oder Gefahrenbeseitigung zu ermöglichen, sind die Atemschutzgeräte von großer Bedeutung

Um Atemschutzträgersein zu dürfenmuss man einen Kurs besuchen, bei dem es über die Grundlagen des Atemschutzes geht. Danach wird man intern mit den Atemschutzgeräten bekannt gemacht.Da nicht jeder Träger des Atemschutzes sein darf und man in einer gewissen körperlichen Verfassung sein muss, gibt es jährlich den sogenannten Finnentest, bei dem verschiedene Aufgaben in einer bestimmten Zeit absolviert werden müssen. Die “Neulinge” Verena Steiger und Markus Frühabsolvierten diesen erfolgreich und dürfen nun im Einsatzfall den Atemschutztrupp unterstützen. Um die vierte und letzte Phase abzuschließen, steht in Zukunft noch die Heißausbildung im Brandcontainer an.

Das Kommando freut sich sehr über zwei neue Atemschutzträger und gratuliert recht herzlich zu der erfolgreich absolvierten Ausbildung.

Verena und Markus F


Copyright © 2018. All Rights Reserved.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Benützung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.