Spektakulärer Brandeinsatz - Lkw Ladung in Brand geraten

IMG_1902

Zu einem spektakulären Brandeinsatz kam es am Montag den 16. Juli gegen 14:30 Uhr im Ortsgebiet von Raasdorf. Ein mit Strohballen beladener Lkw Zug stand im Ortskern von Raasdorf als der Fahrer bemerkte das seine Ladung zu brennen begann. Sofort versuchte er mit einem Feuerlöscher den Brand unter Kontrolle zu bringen. Als ihm das nicht gelang handelte er geistesgegenwärtig und versuchte das bereits brennende Fahrzeug aus dem bebauten Gebiet zu bringen. Es gelang ihm, den brennenden Lkw Zug bis kurz nach der Ortsausfahrt auf der L2 Richtung Wien auf die Freilandstrasse zu bringen und dort abzustellen. Kurz danach begann die Feuerwehr Raasdorf mit den ersten Löscharbeiten. Gemeinsam mit den Feuerwehren Groß Enzersdorf, Parbasdorf, Markgrafneusiedl, Deutsch Wagram und Aderklaa wurden danach die Löscharbeiten durchgeführt. Den Feuerwehren gelang es die Zugmaschine vom Sattelaufleger zu trennen und so größeren Schaden zu verhindern. Nachdem das Stroh mittels Radlader vom Aufleger entfernt wurde, konnte es am angrenzenden Feld verteilt und die letzten Glutnester abgelöscht werden. Auch ein Schaden größeren Ausmaßes am Sattelaufleger konnte dank des raschen Löscherfolges verhindert werden. Im Einsatz standen 42 Feuerwehrmitglieder.